Warum eigentlich Morituri?

warum die Seite auf der ich jetzt meinen Blog betreibe Morituri heißt will ich mal nicht unerwähnt lassen. Morituri ist der Name unserer alten World of Warcraft Gilde. Wir haben uns kurz vor dem Erscheinen von Burning Crusade aus unserer alten PvP Stammgruppe heraus gegründet und das ursprüngliche Interesse war eine starke PvP Gilde zu bilden, die vielleicht auch ein bisschen PvE spielen “muss” um an entsprechende Ausrüstung zu kommen. Für alle (für uns selbst am allermeisten!) überraschend war, dass wir gegen viel größere und besser organisierte Gilden Erfolge im PvE feiern konnten. Nachdem wir als erste die Festung der Stürme mit einem vollen Raid betreten konnten war der Serverfirstkill von Void Reaver nur noch eine Formsache.
Was wir nicht bedacht hatten war, dass das exzessive Spielen dieser Zeit bei einer Gilde mit unserem kleinen Spielerpool (wir kannten uns alle bei Vornamen…) an die Substanz geht. Und so begannen nach diesen Erfolgen einige unserer Leistungsträger die Motivation zu verlieren und sich ins “Real Life” zu verabschieden. Das nachrekrutieren von ähnlich motivierten Leuten gestaltete sich schwierig, wie zu jeder erfolgreichen Gilde fand auch zu uns eine Menge lootgeiler Kiddies… und zu Beginn des Sommersemesters zog ich dann auch für mich (Arangar – untote Magierin und Oberste Kriegsfürstin) den Stecker und war ein Jahr lang inaktiv. und damit war Morituri… “dem Tode geweiht”… Ich erzähle das hier um mich an die schöne Zeit zu erinnern, um zu verhindern, dass diese Geschichte in Vergessenheit gerät und um mich bei ein paar Weggefährten aus dieser Zeit zu bedanken…. ich hoffe ich vergesse in der Liste nicht zuviele.
Satyric (untoter Hexenmeister und mein treuer Gefährte bei dem Erklimmen der Rangliste)
Bony (untoter Magier, verrückter Farmer, klasse PvP Spieler und unterhaltsamer Zeitgenosse im TS)
Caiphas (untoter Priester, selbst “nur” Rang 11 aber Vater einer ganzen Generation von obersten Kriesfürsten)
Redsusan (troll Jäger, irrer PvPler und oft mitten in der Nacht noch die Stimme der Vernunft im TS)
Jumpos (tauren Krieger, das “steirische Fallbeil” und korrekter Typ)
Sephiroth (untoter Krieger, ab 12:30 in der Nacht war sein Schnarchen im TS zu hören)
Merlis (bluteflischer Paladin, konstruktiver Kritiker und super Supporter)
Grufta (tauren Krieger, unser MT 4ever!)
Gwydion (tauren Druide, lustiger Spieler und PvP noob damals… )
Souljin (troll Priester, der reichste Char auf dem Server damals)
… und all die anderen, die ich grade vergesse. Vielen Dank für die tolle Zeit – man sieht sich.

edit: die meisten der Spieler die noch aktiv sind haben sich mittlerweile den Sturmreitern angeschlossen.

Dieser Beitrag wurde unter WoW abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Warum eigentlich Morituri?

  1. FBWF sagt:

    Jetzt wissen wir auch wie die Website zu dem Namen kommt, das einzige was du trotzdem noch verschwiegen hast, ist warum isses eine österreichische Seite???

    Schöne Grüße aus der Heimat

  2. admin sagt:

    weil morituri.de schon vergeben war… und die halbe Gilde damals aus Österreichern bestand.

  3. Pingback: Metallvotze – nur ein Informatikerwitz (?) | morituri

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>